Aktuell

Quicklinks

Suche

Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung


Das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) an der Universität Augsburg ist eine intra- und interdisziplinäre Einrichtung, die Forschung aus den Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie weiterer angrenzender Disziplinen bündelt und damit eine integrative Perspektive auf das Themenfeld Gesundheit eröffnet. Das ZIG befasst sich mit Fragen und Problemstellungen zu Gesundheit und Krankheit, zur Medizin und dem Gesundheitssystem sowie zur Biotechnologie. Besondere Schwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht, Sterben und Lebensende, Gesundheitskommunikation und Health Care Management. Ziel ist die Förderung fachübergreifender Forschungsarbeiten in diesen Bereichen.

Flyer ZIG Bild
Flyer des ZIG 

Gutachten zum Genome Editing für den Deutschen Bundestag 

gassner_x_200x145 Prof. Dr. Ulrich M. Gassner ist im Kontext der Diskussion um neuere Entwicklungen im Bereich Genome Editing (CRISPR/Cas9) vom Deutschen Bundestag beauftragt worden, ein Gutachten zum Thema "Keimbahntherapie: ethische und rechtliche Diskursanalyse - zwischen Anwendungsszenarien und dauerhaftem Verbot" zu erstellen. Er kooperierte hierbei mit dem Medizinethiker Prof. Dr. med. Dr. h.c. (Med. Uni. Bukarest) Heiner Fangerau (Universität Düsseldorf).

Kooperationsprojekt vom ZIG und dem Klinikum Augsburg 

medical-563427_1920_X_200x145_rand Die ZIG-Mitglieder Anja Kalch, M.A. und Prof. Dr. Helena Bilandzic (Kommuniktaionswissenschaft) führen derzeit ein Projekt in Kooperation mit dem Leiter der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Augsburg, PD Dr. Markus Wehler durch. Das Projekt untersucht den Zusammenhang zwischen der Gesundheitskompetenz von NotaufnahmepatientInnen, den Gründen für eine Inanspruchnahme der Notaufnahme, Quelle für Informationen über Bahandlungsmöglichkeiten sowie der Mediennutzung. Ziel ist es herauszufinden, wie sich PatientInnen angesichts der zahlreichen Möglichkeiten (etwa dem niedergelassenen Artz/Ärtzin, Notdienstpraxis, KV-Notdienst 116117, Notfallruf 112, Kliniknotaufnahme) für eine Behandlungsoption entscheiden.                                                          

Tagung des IBGM: Selbstbestimmung durch und im Betreuungsrecht 

Betreuung_X_200x145Vom 10. bis zum 11. November 2017 findet die diesjährige Tagung des Instituts für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht in Kooperation mit dem Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung der Universität Augsburg statt und widmet sich dem Spannungsverhältnis unter dem Titel "Selbstbestimmung durch und im Betreuungsrecht". Weitere Informationen finden Sie hier.

ZEIT-Artikel: "Ein Riss im System" 

Der Riss_X_200x145_Strich_1"Man könnte die teuren medizinischen Geräte genauso gut finanzieren, wenn es die Privatversicherungen nicht gäbe und die Besserverdiener direkt in die gesetzliche Kasse einzahlen würden", so Prof. Dr. Robert Nuscheler im ZEIT-Artikel vom 21. September 2017 zum Verhältnis von gesetzlicher Krankenversicherung zur Privatversicherung. Ein Beitrag von Felix Rohrbeck und Kolja Rudzio.

Veranstaltungen im Bereich Gesundheit für das WiSe 2017/2018 

Flyer ZIG_x_200x145Auch im Wintersemester 2017 bieten ZIG-Mitglieder aus allen Fakultäten und Einrichtungen der Universität Augsburg Lehrveranstaltungen zum Thema "Gesundheit" an. Informationen zu einzelnen Lehrveranstaltungen und dem interdisziplinären Angebot im kommenden Semester sowie zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.