Aktuell

Quicklinks

Suche

Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung


Das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) an der Universität Augsburg ist eine intra- und interdisziplinäre Einrichtung, die Forschung aus den Geistes-, Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie weiterer angrenzender Disziplinen bündelt und damit eine integrative Perspektive auf das Themenfeld Gesundheit eröffnet. Das ZIG befasst sich mit Fragen und Problemstellungen zu Gesundheit und Krankheit, zur Medizin und dem Gesundheitssystem sowie zur Biotechnologie. Besondere Schwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen Bio-, Medizin- und Gesundheitsrecht, Sterben und Lebensende, Gesundheitskommunikation, Health Care Management, Prävention und Mensch-Maschine-Interaktion. Ziel ist die Förderung fachübergreifender Forschungsarbeiten in diesen Bereichen.

Flyer ZIG Bild
Flyer des ZIG

Veröffentlichung 'Geschlecht und Gesundheit'

2018-11-15 Cover Band 1_200x145Der erste Band der Buchreihe 'Gesundheitsforschung. Interdisziplinäre Perspektiven' (G.IP) ist unter dem Titel 'Geschlecht und Gesundheit' erschienen. Darin befassen sich Expertinnen und Experten aus Medizin, Biologie, Ethik, Jura, Public Health, Soziologie, Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Pflegewissenschaft mit dem Zusammenhang von Geschlecht und Gesundheit und reflektieren hierzu die neusten Forschungsergebnisse.
Weitere Informationen

G.IP 'SCIENCE TALK' - WO/MEN'S HEALTH? 

Science TalkAnlässlich der Veröffentlichung des ersten Bandes der Buchreihe ‚Gesundheits-forschung. Interdisziplinäre Perspektiven‘ (G.IP) fand am 8. November 2018 im Annahof Augsburg eine Veranstaltung zum Thema Geschlecht und Gesundheit statt. Die wissenschaftliche Leitung dieses sog. Science Talk übernahmen die beiden ZIG-Mitglieder Prof. Dr. Ulrich M. Gassner (Öffentliches Recht) und Prof. Dr. Alexandra Manzei (Gesundheitssoziologie). Weitere Informationen

Vortrag im Rahmen der Ausstellung 'Augsburger Pflanzenbücher' 

Augsburger PflanzenbücherIm Rahmen der in Kooperation mit dem ZIG durchgeführten Wanderausstellung ‚Augsburger Pflanzenbücher‘ wird am Mittwoch, den 21. November 2018, um 19 Uhr im Deutschen Medizinhistorischen Museum in Ingolstadt ein Vortrag von Prof. Dr. Klaus Wolf (Germanistik) zum Thema 'Die Sterne lügen nicht – oder doch? Universitäres Vorgehen gegen astrologische Irrlehren bei Johann von Gmunden und Iatromathematik bei Johannes Angelus (Engel)' stattfinden. Außerdem wird die Kuratorin der Wanderausstellung, Julia Vollweiler, in diesem Zusammenhang ein Buch aus der Ausstellung mit Bezug zur Iatromathematik vorstellen. Weitere Informationen

Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs 

Prof. Dr. Robert NuschelerMit dem Schreiben vom 22. August 2018 des Bundesministers für Gesundheit, Jens Spahn, und zur Unterstützung des Bundesversicherungsamtes wurde Prof. Dr. Robert Nuscheler (Finanzwissenschaft) als Experte in den Wissenschaftlichen Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs berufen. Das Gremium übernimmt u.a. die Aufgabe, bei der Auswahl, Anpassung und Pflege eines Versichertenklassifikationsmodells für die Bildung von Morbiditätsgruppen im Risikostrukturausgleich beratend tätig zu sein. Weitere Informationen

Veranstaltung 'Wir planen uns zu Tode' 

Veranstaltung Wir planen uns zu TodeVon 24. bis 25. Oktober 2018 findet  in der Evangelischen Akademie Tutzing das 6. Tutzinger Hospizgespräch zum Thema 'Wir planen uns zu Tode' statt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Werner Schneider (Soziologie) wird u.a. die  zunehmende Verberuflichung in der Hospiz- und Palliativarbeit im Zentrum der Veranstaltung stehen. Zudem hält Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl (Moraltheologie) einen Vortrag zum Thema 'Nicht ohne meine Werte! ACP in moraltheologischer Perspektive'. Weitere Informationen

Veranstaltungen im Bereich Gesundheit für das WiSe 2018/2019 

SemesterangeboteAuch im Wintersemester 2018/2019 bieten ZIG-Mitglieder aus allen Fakultäten und Einrichtungen der Universität Augsburg Lehrveranstaltungen zum Thema 'Gesundheit' an. Informationen zu einzelnen Lehrveranstaltungen und dem interdisziplinären Angebot im kommenden Semester sowie zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

ZIG-Mitglied Prof. Dr. Alexandra Manzei zu Gast bei 'aspekte' 

Prof. Dr. Alexandra ManzeiAm Freitag, den 14.09.2018, wurde in der ZDF-Kultursendung 'aspekte' ein Beitrag über Prof. Dr. Alexandra Manzei ausgestrahlt, in welchem sie als Expertin über das Thema Organspende in Deutschland gesprochen hat. Außerdem ist Frau Manzei bereits am Sonntag, den 09.09.2018, zu Gast bei Anne Will gewesen und hat zum Thema "Wer nicht widerspricht, wird Spender" u.a. mit Karl Lauterbach und Eckart von Hirschhauen über Organspende diskutiert. Die komplette Sendung kann in der ARD-Mediathek eingesehen werden.

ZIG-Mitglied Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger in hochkarätig besetzte wissenschaftliche Kommission berufen 

Prof. Dr. Ferdinand WollenschlägerDie Bundesregierung hat auf Vorschlag des Bundesgesundheitsministers, Jens Spahn, in ihrer Kabinettssitzung am 20. Juni 2018 die Berufung von Herrn Prof. Dr. Ferdinand Wollenschläger (Öffentliches Recht) in die 'Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Vergütungssystem' beschlossen. Entsprechend dem Auftrag des Koalitionsvertrags soll die Kommission die medizinischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen einer Reform der ärztlichen Honorare im Bereich der Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherung erörtern und einen Vorschlag für die Schaffung eines modernen Vergütungssystems unterbreiten.
Die Berichte der wissenschaftlichen Kommission sollen der Bundesregierung dann Ende 2019 vorgelegt werden. Weitere Informationen